NEW

Typischer Fehler: Montage BILSTEIN B6 VA im Honda CR-VI

Honda CR-V

Honda CR-V

BILSTEIN B6 Einbaufehler

BILSTEIN B6 Einbaufehler

Mit dem Einbau von BILSTEIN B6 (Art.-Nr. 24-023382) Hochleistungsstoßdämpfern kann ein deutlicher Zuwachs an Sicherheit und Performance erzielt werden. Insbesondere Bodenhaftung und Spurstabilität werden optimiert. Durch eine optimale Ableitung der auftretenden Kräfte wird die Wankneigung reduziert. Im SUV-Segment ist dies ein wichtiger Aspekt. Speziell beim Honda CR-V der 1. Generation sind beim Einbau einige wichtige Punkte zu beachten. 

Als Besonderheit ist bei diesem Fahrzeugtyp auf die Montage des serienmäßigen Bremsschlauchhalters zu achten.

Im Lieferumfang des BILSTEIN B6 für den CR-V I ist ein spezielles Montagerohr enthalten. Dieses verbleibt nicht permanent am Fahrzeug, sondern dient lediglich zum Aufschlagen des Bremsschlauchhalters.

Das nachfolgende Beispiel zeigt exemplarisch, welche Folgen ein fehlerhafter Einbau nach sich ziehen kann:

Nach Montage des Bremsschlauchhalters am neuen BILSTEIN B6 Stoßdämpfer wurde das Montagerohr hier fälschlicherweise oberhalb des Sprengrings angebracht. Dieser ist jedoch eigentlich zur Aufnahme des Federtellers vorgesehen und die Montagehülse lediglich als Montagehilfe des Bremsschlauchhalters gedacht.
​​​​​​​
Durch den beschriebenen Falscheinbau nimmt der Federteller des Stoßdämpfers nun eine erhöhte Position ein. Hierdurch ergibt sich an der Vorderachse eine deutlich erhöhte Bodenfreiheit, obwohl die gleichzeitig verbauten Tieferlegungsfedern genau den gegenteiligen Effekt bewirken sollten.