DTM und Formel E – motorsportlicher Doppelschlag für Schaeffler

Sponsoring / Motorsport

HERZOGENAURACH, 19. Mai 2017. Mit der DTM, Formel E und der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) engagiert sich Schaeffler auch 2017 in drei internationalen Rennserien. Zwei dieser Serien gehen am kommenden Wochenende an den Start.

Neue Rennautos, ein überarbeitetes Reglement mit noch mehr Fannähe und ein unverändert hochkarätiges Starterfeld – der Saisonauftakt der DTM 2017 auf dem Hockenheimring war ein voller Erfolg. Ebenso für Mike Rockenfeller, der im Schaeffler Audi RS 5 DTM auf Anhieb auf das Podest fuhr. Nach einem siebten Rang im zweiten Rennen nimmt der Champion von 2013 in der Fahrerwertung aktuell den fünften Rang ein. Bei der zweiten Station auf der Europatour durch Deutschland, Österreich, Ungarn, Russland und die Niederlande macht die DTM (20. und 21. Mai) am Lausitzring Halt. Der 3,478 Kilometer lange Kurs in Brandenburg ist bekannt für seine beeindruckende Fankulisse auf der Haupttribüne. Mike Rockenfeller hält mit 1.18,268 Minuten den DTM-Rundenrekord.

Die Formel E sorgt bei ihrem Halbzeitrennen (20. Mai) auf dem 1,925 Kilometer langen Circuit des Invalides in Paris für „Elektro-Spirit“. Auch abseits der Rennstrecke findet in der französischen Hauptstadt derzeit ein Umdenken in puncto Antriebsenergie statt.

Nach fünf von zwölf Saisonrennen in der Saison 2016/2017 hat das Team ABT Schaeffler Audi Sport eine gute Ausgangslage im Kampf um die Titel. Dank seines dritten Podestergebnisses in Folge belegt der Brasilianer Lucas di Grassi weiterhin den zweiten Platz in der Fahrerwertung. Sein deutscher Teamkollege Daniel Abt rangiert auf dem neunten Gesamtrang. In der Teamwertung belegt ABT Schaeffler Audi Sport Platz zwei.