Schaeffler und BMW eröffnen die neue DTM-Saison mit Sieg

06.05.2019

Schaeffler_DTM_Gruppenfoto_0015B35E_1634x919px.jpg
Schaeffler_DTM_BMW_0015B35F_1634x919px.jpg
  • Erstes Rennen, erster Triumph: Marco Wittmann holt am Samstag im Schaeffler BMW M4 DTM auf Anhieb den Sieg. 
  • Nach Platz acht am Sonntag führt Wittmann die Fahrerwertung an. 
  • Matthias Zink: „Besser hätten wir die Partnerschaft mit BMW M Motorsport kaum beginnen können.“ 
Schaeffler  und  BMW  M  Motorsport  sind mit  einem großen Erfolg in die DTM-Saison 2019 gestartet. Beim Auftakt in ockenheim sicherte sich Marco Wittmann im Schaeffler BMW M4 DTM am Samstag von der Pole-Position den  Sieg.  Gleich  im  ersten Rennen  der  neuen  Partnerschaft  zwischen  Schaeffler und BMW  M  Motorsport  konnten  damit  das  BMW  Team  RMG  und der  zweimalige  DTM-Champion jubeln.  Bei  nassen  Bedingungen  war  die  „GreenMachine“  auf  dem  4,574 Kilometer  langen Traditionskurs nicht zu bezwingen. Am Sonntag ließ Wittmann den achten Platz folgen und rundete damit ein erfolgreiches Hockenheim-Wochenende ab. Nach zwei Rennen liegt der Fürther in der Fahrerwertung mit 34 Punkten an der Spitze.  
 
Matthias Zink: „Besser hätten wir die Partnerschaft kaum beginnen können.“ 

Entsprechend  positiv  fiel  das  Fazit  von  Matthias  Zink,  Vorstand  Automotive  OEM bei Schaeffler, aus. Er sagte: „So etwas kennt man wohl einen Traumstart. Besser hätten wir unsere neue Partnerschaft mit BMW M Motorsport kaum beginnen können. Marco Wittmann hat vor allem bei seinem Sieg im Regen am Samstag gezeigt, warum er schon zwei  Mal  am  Saisonende  den Titel  gewinnen  konnte:  fahrerische  Klasse,  Nerven  wie Drahtseile und ein starkes Team im Rücken. Der Schaeffler BMW M4 DTM hat sich trotz der  vielen  Neuerungen in  der  DTM  2019  aus  dem  Stand  als  siegfähig  erwiesen.  Das macht Lust auf die weiteren Rennen in diesem Jahr.“ 

Wittmann war mit dem Auftakt in Hockenheim ebenfalls mehr als zufrieden. „Ein neues Auto,  unser  neuer  Partner  Schaeffler und  viele  Regeländerungen:  Es  fühlt  sich sensationell  an,  dass  wir  gleich  mit  dem  ersten  Sieg  in  die  neue  Turbo-Ära der  DTM starten konnten“, sagte der zweimalige DTM-Champion.   

„Während  ich  am  Sonntag  hart  um  meine  Punkte  kämpfen  musste,  hat  am  Samstag einfach alles gepasst. Ein Riesenlob geht an das BMW Team RMG. Jeder hat dort einen super Job abgeliefert. Die Saisonvorbereitung war hart und anstrengend. Umso größer ist dann die Freude, wenn man auf Anhieb gemeinsam erfolgreich ist. Das gilt auch für die  Partnerschaft  mit Schaeffler.  Ich bin sehr stolz, dass ich den Schaeffler BMW M4 DTM  gleich beim ersten Einsatz ganz nach vorne bringen konnte. So kann es weitergehen.“ 

Die DTM-Saison 2019 geht am 18./19. Mai in ihre nächste Runde. Dann stehen im belgischen Zolder die Läufe drei und vier auf dem Programm.