Heimspiel in der Hauptstadt: Audi Sport ABT Schaeffler in Berlin

25.05.2019

Formula E Schaeffler 1
Das zehnte Rennen der Formel-E-Saison ist für das Team Audi Sport ABT Schaeffler ein ganz Besonderes. Am Samstag, den 25. Mai starten die Piloten Daniel Abt und Lucas di Grassi auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof – und werden von der „Grünen Wand“ aus 400 Schaeffler-Mitarbeitern unterstützt. Im Titelkampf der Formel E ist außerdem immer noch keine Entscheidung gefallen.
 
Heimspiel-Feeling in Deutschland! Das zehnte von 13 Rennen der Formel-E-Saison 2018/2019 in Berlin markiert am Samstag, den 25. Mai für Schaeffler den Saisonhöhepunkt. „Ich freue mich riesig drauf!“, sagt Audi Sport ABT Schaeffler Pilot Daniel Abt. Der Lokalmatador aus Kempten hat im Jahr zuvor beim Berlin-Rennen Formel-E-Geschichte geschrieben: Pole-Position, schnellste Rennrunde und Start-Ziel-Sieg vor seinem brasilianischen Teamkollegen Lucas di Grassi. „Einfach unvergesslich! Jetzt geben wir alles, um in Berlin wieder auf dem Podium zu feiern“, sagt Abt.

Teamspirit hautnah: 400 Kollegen feuern an 

Besonderen Rückhalt bekommen Daniel Abt und Lucas di Grassi auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof auch diesmal von mehr als 400 Schaeffler-Mitarbeitern. Die „Kollegen“ aus verschiedenen Schaeffler-Standorten bilden auf einer eigenen Tribüne erneut die sogenannte „Grüne Wand“. Damit dokumentiert Schaeffler auch an der Rennstrecke seinen weltweit gelebten Teamspirit. „Ich kann es gar nicht erwarten, wieder vor dieser komplett grünen Wand zu fahren und um den Erfolg zu kämpfen“, schaut Lucas di Grassi voller Vorfreude Richtung Berlin.

Berlin E-Prix: ARD überträgt live

Zuletzt in Monaco blieben die amtierenden Team-Champions ohne Punkte: Lucas di Grassi wurde von einem Rivalen von der Piste gerammt, Daniel Abt verlor seinen achten Platz nachträglich durch eine Zeitstrafe wegen Verursachens einer Kollision. In dieser Saison schafften sie vier Podiumsplätze: einen Sieg und einen zweiten Platz für di Grassi, zwei dritte Ränge für Abt. Das bisher engste Titelrennen der Formel E ist weiterhin völlig offen: In den ersten neun Läufen gab es acht verschiedene Sieger. Lucas di Grassi ist mit 17 Punkten Rückstand aktuell Tabellenfünfter. Für einen Sieg gibt es 25 Punkte. Die ARD überträgt den Berlin E-Prix 2019 live im Ersten (ab 12.50 Uhr).

Schaeffler in der Formel E

Schaeffler ist einer der Mitgründer und einer der renommiertesten und erfolgreichsten Akteure der Formel E. 2016/2017 gewann das Team Audi Sport ABT Schaeffler den Fahrertitel (Lucas di Grassi), 2017/2018 den Teamtitel (Lucas di Grassi/Daniel Abt). Seit 2015 bringt Schaeffler sein Know-how bei der Entwicklung des Antriebsstrangs ein. Das Unternehmen beweist damit auch in der innovativen Elektro-Rennserie seine Kompetenz für Zukunftstechnologien und präsentiert Ideen für eine nachhaltige Mobilität für morgen. Erfahren Sie hier mehr über unseren Antrieb, unsere Aktivitäten in der Formel E – und die innovativen Technologien „made by Schaeffler“.