Hochspannung in Hockenheim: „Rocky“ fiebert Finale entgegen

10.10.2018 / DTM

Hockenheim ist ein beschauliches Städtchen – und gilt zugleich als führender Name in der internationalen Motorsportszene. Und am Wochenende (13. bis 14. Oktober) kommt es beim Finale des 32. Rennjahrs der DTM auf dem Hockenheimring erneut zum Showdown – mit Schaeffler Pilot Mike „Rocky“ Rockenfeller an der Spitze.

„Rocky“: Podiumsplatz in Reichweite
Siebenmal in Folge hat er zuletzt im Audi RS 5 DTM gepunktet. In Spielberg (Österreich), wo die DTM jüngst zu Gast war, hat der 34-jährige Deutsche aus dem Audi Sport Team Phoenix einen zweiten und einen achten Rang eingefahren. Gute Startbedingungen für den DTM-Champion von 2013, um im badischen Motodrom bei den Saison-Rennen 19 und 20 vorne mitzufahren – und sich einen Podiumsplatz zu sichern.

Finale nahe der „Wiege des Automobils“
Der Hockenheimring liegt im Rhein-Neckar-Kreis und ist eine der wichtigsten Rennstrecken Deutschlands. Ganz in der Nähe: Die „Wiege des Automobils“ Mannheim, wo Karl von Drais einst seine Laufmaschine – die „Draisine“ – erfand und Carl Benz das erste Auto mit Verbrennungsmotor entwickelte. Bereits 1932 fanden die ersten Rennen auf dem zunächst zwölf Kilometer langen Kurs statt. Die Strecke wurde immer wieder verkürzt: Zuletzt 2002, von knapp sieben auf die heutigen 4,574 Kilometer. Gleichzeitig verwandelte man den traditionellen Hochgeschwindigkeitskurs in eine moderne Piste – mit mindestens drei guten Überholmöglichkeiten. Das verspricht auch für die DTM-Läufe am Wochenende atemberaubende Renn-Action.

Lange DTM-Tradition
Schon in den ersten Jahren der DTM unterstützten Schaeffler und seine Produktmarken Fahrer und Teams mit motorsportlichem und technischem Know-how. Seit 2011 ist der Technologiekonzern Namensgeber des Schaeffler-Audi und feierte unter anderem mit zwei Titelgewinnen bereits große Erfolge. In der DTM kommen traditionell Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor zum Einsatz. Mit innovativen Technologien und Produkten leistet Schaeffler einen wichtigen Beitrag, die Verbrenner effizient und fit für die Mobilität der Zukunft zu machen.

Erfahren Sie hier mehr über unseren Antrieb, unsere Aktivitäten in der DTM und anderen Rennserien – und die innovativen Technologien „made by Schaeffler“.